06.11.2018

Gedenkgottesdienst für verstorbene Bewohner

Auch wenn unser SeniorenHaus ein Haus voller Leben ist, müssen wir immer wieder von Bewohnern Abschied nehmen. Zum Gedenken an unsere Bewohner die in diesem Jahr von uns gegangen sind, fand am 02. November der diesjährige Gedenkgottesdienst mit Angehörigen, Freunden und Bekannten in der Hauskapelle statt.

Auch wenn unser SeniorenHaus ein Haus voller Leben ist, müssen wir immer wieder von Bewohnern Abschied nehmen. Dies ist schmerzlich und berührt uns ganz persönlich. Sie behalten ihren festen Platz in unserer Erinnerung. Den Angehörigen und Hinterbliebenen die um ihren Angehörigen trauern, gilt unser ganzes Mitgefühl, wir wünschen ihnen trotz des schweren Verlustes, mit Dank im Herzen nach vorne blicken zu können. Zum Gedenken an unsere Bewohner die in diesem Jahr von uns gegangen sind fand am 02. November 2018 der diesjährige Gedenkgottesdienst mit Angehörigen, Freunden und Bekannten in der Hauskapelle statt. Auch für unsere Bewohner war dieser Gottesdienst ein Moment der Besinnung und der Erinnerung. Kaplan Kerwer zelebrierte gemeinsam mit Diakon Leo Eckert den feierlichen Gottesdienst. Hans Heckmann und unser Hausseniorenchor unter der Leitung von Klothilde Brachmann umrahmten den Gottesdienst gesanglich. Die musikalische Begleitung übernahmen unser Hausmusikant Alois Esch mit seiner Gitarre und Organist Herr Schlegel an der Orgel. Die Mitarbeiter der Pflege, der sozialen Begleitung und Mitarbeiter der Seelsorge trugen Texte vor und für jeden Verstorbenen wurde vor dem Altar ein Stein zum Gedenken hinterlegt und eine Kerze angezündet. Nach dem Gottesdienst gab es bei einem Umtrunk und Imbiss Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen und Erinnerungen auszutauschen.

 

Text: Maria Reichert